foto rosenduft5
foto rosenduft4
foto rosenduft3
foto rosenduft2
foto rosenduft1
sehr starker Duft
starker Duft
mittelstarker Duft
mäßiger Duft
wenig/kein Duft

Was bedeutet die Auszeichnung "ADR"?

ADR steht für Allgemeine Deutsche Rosenneuheitenprüfung. Mehr Informationen finden Sie auf http://www.adr-rose.de

Fundgrubenartikel

Wir haben ständig neue Angebote in begrenzter Stückzahl in unserer Fundgrube!

Greifen Sie zu, solange noch vorhanden!

Diese Pflanze wird nur bündelweise verkauft. Klicken Sie auf "-" und "+" neben diesem Kasten, um die gewünschte Stückzahl einzustellen.

Pflanzen Sie eine oder mehrere der folgenden von uns empfohlenen Befruchtersorten in die Nähe, so ist ein besonders hoher Ertrag gesichert.

Dieser Artikel wird für Sie innerhalb 24h in den Versand gegeben

Terpentin Pistazie

Pistacia therebinthus


Laden Sie ein Bild hoch!
Weitere Infos hier

Die Terpentin Pistazie verbreitet an jedem Standort einen unwiderstehlich harzig-aromatischen Duft. Sie ist die ideale Kübelpflanze mit mediterranem Flair, auch für den Wintergarten. Die Terebinthe wächst als Strauch oder als kleiner Baum mit schirmförmiger Krone. Ihre unpaarig gefiederten Blätter duften und glänzen apart dunkelgrün. Zierend sind auch die beerenartig angeordneten Früchte, die verarbeitet genießbar sind. Zudem ist diese Pistazie äußerst pflegeleicht. Sie gedeiht an einem sonnigen Standort und zeigt sich dem Boden gegenüber äußerst anpassungsfähig.

Mehr Informationen zu dieser Pflanze

Standort:
sonnig
Verwendung:
Wintergarten, Kübelpflanze, mediterraner Garten

Steckbrief

Blattwerk

ledrig, glatt, unpaarig gefiedert

Wuchsform

Strauch oder kleiner Baum, schirmförmig oder breitkronig

Besonderheit

harzig-aromatischer Duft der Blätter

Blütenfarbe

geblich bis bräunlich

Laubfarbe

dunkelgrün

Blühzeit

April bis Juli

Früchte

beerenartige Steinfrüchte

Boden

anpassungsfähig, kalkhaltig, durchlässig, trocken bis frisch, schwach sauer bis stark alkalisch

Blüte

länglich in bis zu 15 Zentimeter langen Rispen

Familie

Sumachgewächse

Wuchshöhe

1,50 bis 5,00 m
11273
 

Freiland

Topfpflanzen

Sondergrößen XXL

Hoch- und Halbstämme

star_border

Weihnachtsbäume


Freiland-Wurzelware sind wurzelnackte Pflanzen, die ohne Erdballen um die Wurzel geliefert werden. Die beste Pflanzzeit für diese robusten Pflanzen - direkt vom Feld - ist von Oktober bis Mai. Wurzelnackte Pflanzen sind in der Produktion pflegeleicht und unkompliziert. Dadurch können wir unserem Kunden die beste Qualität zu außerordentlichen Preisen anbieten. Die Lagerung sowie der Versand sind unproblematisch, lediglich die Wurzeln müssen feucht gehalten werden und vor Sonne und Wind geschützt sein. Freilandpflanzen werden komplett ohne Torf produziert und leisten dadurch einen wichtigen Beitrag zum Erhalt der Moore. Durch ihr geringes Transportgewicht steuern sie einer ausgezeichnete CO2 Bilanz bei.

Sträucher

Heister

  • 1-jährig: Jungpflanze, 1 Jahr alt
  • 2-jährig: Jungpflanze, 2 Jahre alt
  • leichter Strauch:

  • - 1x verpflanzt für ein kräftiges Wurzelwerk
  • - 2 - 3 Jahre alt
  • - Rückschnitt der Jungpflanze, 1 Kulturjahr im engen Stand und erneut ausgetrieben
  • verschulter Strauch:

  • - 2x verpflanzt für ein extra kräftiges Wurzelwerk und starke Verzweigung
  • - 3 - 4 Jahre alt
  • - Rückschnitt der Jungpflanze, 2 Kulturjahre im weiten Stand und erneut stark verzweigt ausgetrieben
  • PREMIUM SELEKTION:

  • - Besonders große und buschige Pflanzen für ungeduldige Gärtner
  • - stammen aus besonders weitem Stand
  • - in der Baumschule 2x zurück geschnitten
  • 1-jährig: Jungpflanze, 1 Jahr alt
  • 2-jährig: Jungpflanze, 2 Jahre alt
  • leichter Heister:

  • - 1x verpflanzt für ein kräftiges Wurzelwerk
  • - 2 - 3 Jahre alt
  • - 1 Kulturjahr im engen Stand und erneut ausgetrieben
  • verschulter Heister:

  • - 2x verpflanzt für ein extra kräftiges Wurzelwerk und starke Verzweigung
  • - 3 - 4 Jahre alt
  • - 2 Kulturjahre im weiten Stand und erneut stark verzweigt ausgetrieben
  • PREMIUM SELEKTION:

  • - Besonders große und buschige Pflanzen für eine sofort dichte Hecke
  • - besonders weiter Stand in der Baumschule für optimale Verzweigung
  • - große, buschige Hecken sofort


Topfpflanzen werden im Container geliefert oder kommen mit Erdballen zu Ihnen. Topfpflanzen werden von Beginn an im Plastiktopf gezogen. Ballenware hingegen wächst natürlich im Boden und ist so optimal mit Nährstoffen und Wasser versorgt. Vor dem Versand werden die Ballenwaren-Wurzeln je nach Größe mit einem Wurzeltuch oder Drahtkorb vor dem Austrocknen geschützt. Topf- und Ballenpflanzen sind ideal geeignet für die ganzjährige Pflanzung, also nicht nur im Frühjahr und Herbst, sondern auch im Sommer.

Solitärpflanzen sind mehrmals geschnitten, verpflanzt und im extra weiten Stand kultiviert. Durch die Größe, das Alter und den viel verzweigten Aufbau eignet sich der Solitärstrauch für eine Einzelstellung im Garten. In der Vegetationsruhe werden Solitärpflanzen mit Ballen oder Drahtballen geliefert. Das Jutegewebe und der Drahtkorb wird bei der Pflanzung am Erdballen belassen. Über den Sommer können Solitärpflanzen im Großcontainer gepflanzt werden. Der Kulturtopf wird vor der Pflanzung entfernt.

Als Hochstamm werden Gehölze bezeichnet, welche durch einen durchgehenden Trieb von der Wurzel bis zur Spitze kultiviert worden sind. Die astfreie Stammlänge beträgt 180-220cm, worauf sich anschließend die verzweigte Krone entwickelt. Die Stammstärke wird in 1m Höhe als Umfang gemessen. Je nach Pflanzensorte und Wuchskraft wird die reine Stammlänge des Halbstamms zwischen 120 und 150cm bemessen. Mit aufsteigender Stammstärke wächst die Verzweigung der Krone und das Alter der Pflanze.

  • FSC®

    Die FSC® zertifizierte Nordmanntanne wächst in den Schleswig-Holsteiner Landesforsten ohne Einsatz von Pestiziden heran und ist daher ideal als Weihnachtsbaum für den INDOOR- Bereich geeignet. Die FSC® Bäume gibts es bei uns ausschließlich als A - Qualität.
  • A- Qualität

    Unsere frisch geschlagenen Weihnachtsbäume in A- Qualität werden aufgrund ihres vollen und harmonischen Aufbaus extra selektiert und sind in verschiedenen Größen erhältlich.
  • B- Qualität

    Der frisch geschlagene Weihnachtsbaum in der B- Qualität ist etwas lockerer aufgebaut und individuell gewachsen.
  • C- Qualität

    Der Weihnachtsbaum in der C- Qualität wächst mit mehreren Spitzen und krummer Terminale, die Seitenverzweigung ist unregelmäßig und gering benadelt.
X

Standardlieferzeit: 6 - 9 Werktage! Weitere Informationen zu Lieferzeiten und Versandkosten erhalten Sie hier.

2 - 3 Werktage! Dieser Artikel wird für Sie innerhalb von 24 Stunden in den Versand gegeben

Topf- oder Ballenpflanzen. Lieferung ganzjährig bei Frostfreiheit, auch im Sommer!
Erkenne die Qualität! search
Artikel Nr. 154070
Diese Pflanze ist derzeit ausverkauft
Diese Pflanze ist derzeit ausverkauft
6,99
Auf Anfrage
Sehr geehrter Kunde,

diese Pflanze haben wir nicht in unserem Sortiment.
Sie haben hier die Möglichkeit, uns eine Anfrage zu dieser Pflanze zu stellen.
Wir werden darauf hin Kontakt mit unseren Partnerbaumschulen aufnehmen,
um zu erfahren, ob die Pflanze erhältlich ist.

Anfrage senden.






Sie können eine Nachricht eingeben.




 → 

schliessen


* Alle Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten.
Expresslieferung:
Wenn Ihre Bestellung ausschliesslich aus 24h Artikeln besteht, und Sie innerhalb der nächsten 10 Stunden und 20 Minuten bestellen, wird Ihre Bestellung innerhalb von 24 Stunden auf den Versandweg gebracht, und kommt dann nach 1-2 weiteren Werktagen bei Ihnen an.

Ein Duft nach Urlaub

Die Terpentin Pistazie ist das passende Gehölz für alle Liebhaber des südländischen Flairs und für mediterran gestaltete Wintergärten, Gartenwinkel und (Dach-)Terrassen. An jedem Standort verbreitet sie ein frisches, würziges, harziges Aroma, das von sonnenbeschienenen Hainen südländischer Gefilde erzählt. Ein Stück pures Urlaubsgefühl für zuhause! Auch das Erscheinungsbild der Terpentin Pistazie versetzt den Betrachter in warme Mittelmeerländer: Die „Terebinthe“ wächst als sommergrüner Strauch oder als kleiner Baum, deren charakteristisch offene schirmförmige Krone von dicht an dicht wachsenden gefiederten Blättern gesäumt ist. Diese verströmen nicht nur den für die Terpentin Pistazie so typischen Duft, sondern sind von perfekt ovaler Form und der für südländische Pflanzen so typisch ledriger Beschaffenheit, auf deren glatter Oberfläche das Licht satt dunkelgrün eingefangen wird. Die Terpentin Pistazie erreicht anderthalb bis zwei Meter Wuchshöhe, ausgepflanzt auch bis zu fünf Meter, bei etwa doppelter Kronenbreite. Von April bis Juli erscheinen an der schönen Zierpflanze zusätzlich längliche, gelblich bis gelblichbraune Blüten in bis zu 15 Zentimeter langen adretten Rispen. Hernach bilden sich die erst rötlichen, später bräunlichen Steinfrüchte aus. Diese Pistazien sind nur fünf bis sieben Millimeter groß und verkehrt eiförmig, locker in beerenartigen Trauben angeordnet. Roh können sie in größeren Mengen verzehrt zwar Magenverstimmungen auslösen, geröstet oder anderweitig verarbeitet sind sie allerdings ein Genuss. Somit ist die Terpentin Pistazie Pistacia therebinthus in allererster Linie eine Zierpflanze, deren herber Duft und lebhaftes Aussehen uns gedanklich in fremde Gefilde entführt und uns damit kurze Auszeiten im Alltag schenkt.

Hintergrundinformationen

Die Terpentin Pistazie Pistacia therebinthus gehört zur Familie der Sumachgewächse. Ihr ursprüngliches Verbreitungsgebiet ist der Mittelmeerraum, wo sie in der Macchie, in Wäldern und an Berghängen wächst. Mittlerweile erfreut sich die Terebinthe jedoch auch in unseren Breiten großer Beliebtheit, vor allem als Kübelpflanze oder als Bereicherung mediterran gestalteter Wintergärten. Erstmals wurde die Terpentin Pistazie im 18. Jahrhundert biologisch bestimmt, beschrieben und benannt. Ihre Bekanntheit und Verwendung reicht jedoch schon viel weiter zurück. Bereits in der Antike galten ihre Früchte als harntreibend, als Aphrodisiakum oder – gemeinsam mit Wein genossen – als Gegenmittel giftiger Spinnenbisse. Tatsächlich hat Pistacia therebinthus später auch in der allgemeinen Naturheilkunde ihren Platz eingenommen, da nicht nur ihre Steinfrüchte, sondern auch Rinde und Blätter als adstringierend gegolten haben. Aus dem Terpentin der Pflanze wurde in vergangenen Jahrhunderten sogar ein pflegendes Zahnpulver gewonnen. In dem namengebenden Terpentin unseres Ziergehölzes liegt auch heutzutage sein größter Nutzen, da das aus seinem Harz gewonnene Terpentin als das wertvollste gilt, kostbarer als das von Nadelgehölzen. Daneben liegt die Beliebtheit der Terpentin Pistazie selbstverständlich in ihrem großen Wert als Zierpflanze begründet. Doch auch die Früchte belohnen die Kultivierung und Pflege des mediterranen Gehölzes: In manchen Regionen der Türkei etwa werden die getrockneten Früchte zu Pulver verarbeitet und anschließend in Milch aufgekocht – fertig ist der vollmundige und magenschonende Pistazien-Kaffee!

Pflanzung und Pflege

Die Terpentin Pistazie Pistacia therebinthus ist genauso pflegeleicht, wie sie anmutig ist. Zudem zeichnet sie sich durch große Robustheit und Hitzetoleranz aus. Sie eignet sich somit ideal für vollsonnige Standorte, gleich ob im angenehm temperierten Wintergarten, als Kübelpflanze am Freisitz oder aber im Garten ausgepflanzt. An den Boden oder das Substrat zeigt sich die Terebinthe äußerst anpassungsfähig. So kann der Untergrund sowohl von lockerer, als auch von fester Beschaffenheit sein – wichtig ist hier vor allem die Durchlässigkeit. Staunässe verträgt die Terpentin Pistazie nämlich keinesfalls. Trockenheit des Bodens ist ihr da schon lieber, wenn auch kein Muss – genauso gut kann ihre Erde feucht gehalten werden. Besonders gut geeignet sind sandig-lehmige oder kiesig-lehmige Böden, deren pH-Wert von schwach sauer bis stark alkalisch variieren darf. Zudem ist die Südländerin kalkliebend und kann somit auch mit hartem Wasser gegossen werden. Für eine gelegentliche Düngung mit Flüssigdünger während der Vegetationsphase sind Kübelpflanzen dankbar. In der kalten Jahreszeit ist die Terpentin Pistazie zwar bis zu minus zehn Grad bedingt frosthart, eine Auspflanzung im Garten bietet sich jedoch nur in äußerst milden Gebieten an, wie etwa in Weinbauregionen. Auch hier sollte die Pistazie jedoch einen Winterschutz erhalten. Kübelpflanzen sollten bei etwa fünf Grad im Inneren überwintern dürfen. Bereits ab März und bis in den November hinein können sie dann wieder ins Freie, um dem liebsten Sitzplatz auf dem Balkon, der Terrasse oder im Garten ein mediterranes Ambiente zu verleihen.

Weitere Varianten:



 
 

 
Einen Erfahrungsbericht schreiben für Terpentin Pistazie - Pistacia therebinthus

X Bewertungsfenster schliessen!

Bewertung:

5 Sterne : beste Bewertung

1 Stern : schlechteste Bewertung

(wird nicht veröffentlicht)

* Hiermit erlauben Sie uns, Ihre Bewertung bei Trusted Shops anzuzeigen.
** Hiermit erlauben Sie uns, Ihre Bewertung bei Trustpilot anzuzeigen.
Durchschnittliche Kundenbewertung:
Keine Bewertungen vorhanden

Bewertungen von Kunden für das Produkt:

Pistacia therebinthus

Eine Bewertung abgeben


Es wurde noch keine Bewertung zu diesem Produkt abgegeben.

Meisterfragen zum Thema:


Frage Nr. 25627: Terpentin Pistazie

Bei der Pistazie gibt es weibliche und männliche Pflanzen, wie unterscheiden sich diese? Wie groß sind die angebotenen Pflanzen, wie lange dauert es bis ein Terpentin Pistazie erste Nüsse trägt? Kann man diese sofort nach der Ernte verzehren wie eine Haselnuss? Wenn ich zwei Pflanzen bestelle, bekomme ich dann jeweils eine weibliche und eine männliche Pflanze?

Antwort: Hierbei handelt es sich um Sämlinge die aktuell ca 20-40cm groß sind. Die Geschlechter sind also völlig natürlich gefallen und können von uns auch nicht unterschieden werden. Für die anderen Fragen fehlt es mir bei dieser Pflanze leider an der nötigen Erfahrung.


Frage Nr. 24989: Terpentin Pistazie

Hallo Herr Meyer, ich habe eine Pistazie bei Ihnen gekauft. Ich würde mich sehr über Infos zur Pflanze freuen: Herkunft, Größe, Pflegehinweise, Winterhärte etc. Vielen Dank, Anja Spindler

Antwort: Diese werden sie in kürze auf unserer Seite finden. Ist bereits in Arbeit.


Frage Nr. 3456: Buchenhecke

Ich wohne in Bergen/Norwegen und habe eine ansonsten sehr gut wachsende Buchenhecke um mein Haus rum. Aber ab und zu(vielleicht jedes 5. Jahr oder so) geht mal ein Baum oder Teile davon kaputt, wird/werden einfach morsch. Habe heute die morschen Teile(so weit es ging) von diesem Baum/Baeumchen entfernt, habe innen drin braun/schwarze eklige Maden entdeckt, und entfernt. Gibt es Mittel(meine Frau sagt Terpentin) die man hierzu anwenden kann?

Antwort: Sie müssen wohl ein Mittel nehmen, das von innen wirkt, um die Maden abzutöten. Insekten kommen von außen und legen dann ihre Eier in die Pflanze hinein.


Finden Sie hier weitere Fragen und Antworten inkl. komfortabler Suchfunktion und stellen Sie Ihre eigene Frage an unseren Meister: → Zu den Fragen